Reise nach Myanmar, Laos & Angkor Wat 2023

Südostasien ruft! Myanmar, Laos und Angkor Wat gehören zu den faszinierendsten Ländern der Erde. Neben großartigen Natur- und Kulturlandschaften finden sich hier einige der atemberaubendsten religiösen Bauwerke der Menschheit. Tradition und modernes Leben treffen in einer solch faszinierenden Form aufeinander, dass selbst Weitgereiste immer wieder ungläubig staunen. Unsere Studienreise führt Sie u. a. zum berühmten Mekong-Fluss inklusive 2-tägiger Bootsreise, ins wundervolle Luang Prabang mit seinen friedvollen Tempeln und Klöstern und schließlich nach Angkor, dem wohl berühmtesten Tempelareal Asiens. Erleben Sie eine ganz besondere Studienreise mit unzähligen Highlights und unvergesslichen UNESCO-Weltkulturerbestätten!

 

Reiseverlauf

 1. Tag, Donnerstag, 16. November 2023
Abflug ab Deutschland mit Linienflug von Lufthansa oder Thai Airways über Bangkok nach Chiang Mai.

 

 

2. Tag, Freitag, 17. November 2023
Nach der Ankunft in Bangkok steigen wir um auf den Anschlussflug, der uns in die größte Stadt Nordthailands nach Chiang Mai bringt, wo wir 3 Nächte im zauberhaften Hotel „Rachamanka“  im Herzen der Altstadt übernachten.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Abendessen im Hotel.

 

 

3. Tag, Samstag, 18. November 2023
Dieser Tag ist Besichtigungen in der Altstadt von Chiang Mai vorbehalten, die einst ein Geviert von 1500 m Seitenlänge darstellte, welches von einer Stadtmauer umgeben war, von der heute nur noch wenige Reste erhalten sind. Innerhalb dieser Zone befinden sich die bedeutendsten Wats, wie das Wat Chiang Mai, der älteste Tempel der Stadt, der 1296 auf Auftrag des Gründers von Chiang Mai, des Königs Mengrai, als sein erster Wohnsitz errichte, und um welchen damals die neue Hauptstadt ausgebaut wurde.

 

 

4. Tag, Sonntag, 19. November 2023
Auf einem Ausflug in die unmittelbare Umgebung von Chiang Mai lernen wir Dörfer kennen, in welchen Volksgruppen leben, die aus politischen Gründen ihre Heimat im benachbarten Myanmar verlassen mussten und hier eine neue Heimat gefunden haben. Die eigenartigsten Gruppen sind durch die sogenannten „Giraffenhalsfrauen“ aus dem Volksstamm der Padaung.

Ein halber Tag steht zu persönlichen Spaziergängen in Chiang Mai zur Verfügung.

 

 

5. Tag, Montag, 20. November 2023
Heute nehmen wir Abschied von Chiang Mai und legen circa 300 km zurück, um Chiang Khong am Ufer des Mekong zu erreichen. Dieser Ort besticht nur durch seine Lage am Fluss und ist ein touristisches Zentrum geworden, weil man sich von hier aus zur Flussschiffahrt auf dem Mekong einschifft. Hier verbleiben wir für eine Nacht.

 

 

6./7. Tag, Dienstag/Mittwoch, 21./22. November 2023
Nach den Einreiseformalitäten in Huay Xai beginnt unsere zweitägige Bootsreise am Mekong, die uns nach Luang Prabang bringen wird. Landschaftlich überwältigend werden wir auch verschiedene Sehenswürdigkeiten wie die Pak Ou Höhlen kennenlernen, die sich am Zusammenfluss von Mekong und Nam Ou befinden und angefüllt sind mit Buddha-Statuen verschiedener Größen, Stilrichtungen und Epochen.

Die Übernachtung während der Bootsfahrt erfolgt in der romantischen „Pakbeng Lodge“ in Luang Say.

Am Nachmittag des zweiten Tages erreichen wir Luang Prabang, die alte Hauptstadt von Laos, wo wir im stillvollen „Hotel de la Paix“ untergebracht sind, das erst im Herbst 2010 seine Tore geöffnet hat. Ursprünglich war dieser Gebäudekomplex ein Gefängnis, welches in der französischen Kolonialzeit errichtet wurde.

 

 

8./9. Tag, Donnerstag/Freitag, 23./24. November 2023
Diese Tage sind Spaziergängen in Luang Prabang der reizvollsten Stadt des Landes gewidmet, die die alte Hauptstadt des Lan Xang Königreiches war und 1995 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie besitzt Tempelanlagen aus der Zeit zwischen 15. und 20. Jh. und die meisten der alten Tempel sind bis zum heutigen Tag genutzt.

Der zwischen 1904 und 1909 errichtete königliche Palast wurde zum Museum umgewandelt. Abgesehen von den historischen Sehenswürdigkeiten ist es aber auch das Leben und Treiben in diesem verträumten Städtchen, welches Sie in seinen Bann ziehen wird. Speziell der Besuch am morgendlichen Markt und die „Betteltour“ der Mönche, die täglich frühmorgens stattfindet. Außerdem unternehmen wir auch einen Ausflug in die nähere Umgebung der Stadt.

 

 

10. Tag, Samstag, 25. November 2023
Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen für den Direktflug nach Siem Reap und Transfer ins „Raffles Grand Hotel d’Angkor“.

Hier werden Sie Gelegenheit haben, auch außerhalb der Besichtigungen die Annehmlichkeiten eines Hotels der Luxusklasse in allen Einzelheiten auszukosten und sich von den Strapazen der Besichtigungen zu erholen. Körper, Geist und Magen werden in gleicher Weise verwöhnt.

 

 

11. – 13. Tag, Sonntag – Dienstag, 26. – 28. November 2023
Drei Tage haben wir eingeplant, um in Ruhe einen Teil der immensen Sehenswürdigkeiten von Angkor kennenzulernen :

Angkor Wat wurde im Auftrag König Suryavarman II errichtet und dem hinduistischen Gott Vishnu geweiht. Seine Fertigstellung nahm über 30 Jahre in Anspruch. Es handelt sich hier um eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke der Welt, die auch die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt besitzt und einen Einblick in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren.

Angkor Thom, die befestigte Königsstadt wurde auf einer Fläche von 10 qkm von König Jayavarman VII von 1181 bis 1201 erbaut, hatte 5 gewaltige Tore und ist von einem 100 m breiten Graben umgeben. Im Zentrum befinden sich die wichtigsten Tempelanlagen wie der Bayon – der Tempelberg des Königs – einer der Hauptanziehungspunkte Angkors mit seinen Türmen die mit über 200 lächelnden Gesichtern dekoriert sind. Die berühmte Elefantenterrasse war ein Teil der großen Audienzhalle.

Der Baphuon in Pyramidenform stellt den mystischen Berg Meru dar und markiert gleichzeitig den Mittelpunkt der ehemaligen Stadt. In Banteay Srei handelt es sich um drei Shiva gewidmete hinduistische Tempel die mit den wohl schönsten filigranen Reliefs aus dem 10. Jh. geschmückt sind.

Der Preah Khan Tempel, eingebettet in eine dichte Vegetation, wurde im 12. Jh. als Tempel und Klosterschule errichtet und bedeckt eine Fläche von über 50 Hektar. Ta Prohm gehört zu den Hauptattraktionen von Angkor, da er naturbelassen, vom Urwald überwuchert ist und somit noch heute eine Idee davon überliefert.

Am Nachmittag des letzten Tages fahren wir nach Westen und überqueren die Grenze nach Thailand.

 

 

14./15. Tag, Mittwoch/Donnerstag, 29./30. November 2023
Diese beiden Tage sollen uns mit weniger bekannten, aber nicht minder interessanten Bauten der Khmer bekannt machen, die sich auf thailändischem Boden befinden. Dies ist in erster Linie die Zone von Phimai. Die Stadt selbst ist unter dem Namen Vimayapura eine Gründung der Khmer bekannt. Sie wurde im 11. Jh. befestigt und zu einem geistigen Zentrum des Khmer-Reiches ausgebaut. Die Stadtmauer umfasst ein rechtwinkliges Gebiet von 655 m Breite und 1033 m Länge und wurde in der Regierungszeit von König Jayavarman VII. angelegt.

Ebenso wie Angkor Wat ist der Tempelbezirk von Phimai konzentrisch angelegt. Phanom Rung ist ein Tempelbezirk, der auf einem erloschenen Vulkan liegt. Die in 381 Metern Höhe liegende Tempelanlage symbolisierte einst die Wohnstätte Shivas auf dem heiligen Berg Kailash. Der Prasat Hin Khao Phanom Rung ist wohl eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Khmer in Thailand. 5 km östlich von Phanom Rung liegt die Tempelanlage Prasat Mueang Tham.

 

 

16. Tag, Freitag, 1. Dezember 2023
Fahrt mit dem Bus nach Bangkok, wo wir am Nachmittag noch einen Besuch des archäologischen Museums unternehmen wollen. Dort richten wir unser Hauptaugenmerk auf die Statuen Buddhas aus verschiedenen Ländern und Epochen und werden auch die riesigen Gefährte sehen, die bis heute für die königlichen Begräbnisse verwendet werden.

Anschließend checken wir für die letzten 2 Nächte im Hotel „Mandarin Oriental“ ein.

 

 

17. Tag, Samstag, 2. Dezember 2023
Heute besuchen wir wohl die berühmtesten Bauten von Thailands Hauptstadt, den Königspalast, welcher 1782 errichtet wurde. Innerhalb seiner Umfassungsmauern sind über 100 Bauwerke gelegen, die unmittelbar nach der Erhebung Bangkoks zur Hauptstadt errichtet wurden und in ihrer Farbenfreude wohl die schönsten Beispiele der siamesischen Architektur darstellen.

Im Palastbereich befindet sich der Tempel des „Smaragd-Buddhas“. Direkt neben dem Königspalast besuchen wir das Wat Pho mit seiner über 45 m langen liegenden Buddha-Statue.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

 

18. Tag, Sonntag, 3. Dezember 2023
Heute wollen wir am Vormittag eine Bustour durch Bangkok unternehmen und in diesem Zusammenhang einen Einblick in das kontrastreiche Leben dieser Metropole erleben. Auf der einen Seite über 50 und mehrstöckige Neubauten und an den Ufern von Fluss und Kanälen dörflicher Charakter. Wir besuchen einige Klöster bzw. Tempel und unternehmen einen Spaziergang in
Chinatown und durch den Blumenmarkt mit seinen Orchideenläden.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

 

18. Tag, Sonntag, 3. Dezember 2023
Um ca. 06.00 Uhr morgens Landung der Linienmaschine der Lufthansa oder Thai Airways in Frankfurt/Main und Weiterflug zu den Bestimmungsflughäfen.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug ab Flughafen Frankfurt/Main mit Lufthansa oder Thai Airways in der Economy-Klasse via Bangkok nach Chiang Mai und zurück von Bangkok nach Frankfurt. Business-Klasse auf Anfrage
  • Alle anfallenden Flughafengebühren
  • Inlandflug von Luang Prabang nach Siem Reap am 25.11.2023
  • Unterbringung in sehr guten Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension während des gesamten Aufenthaltes
  • Visakosten – die Visumbeantragung (erfolgt bei Einreise) wird von COURTIAL REISEN übernommen
  • Alle Besichtigungen und Rundfahrten gemäß unseren Angaben im Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung sowie Reiseleitung und Betreuung durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise zum Flughafen in Deutschland und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 16.11. – 04.12.2023
Mindestteilnehmerzahl: 7 Personen
Reisepreis pro Person: auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

 

Einreisebestimmungen:

Es ist ein Reisepass erforderlich, der über den Aufenthalt hinaus noch eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten aufweisen muss. Die Visabeantragung wird von COURTIAL REISEN übernommen.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de